Familienfreundlich.
Das gefällt den Kids.

Monheim am Rhein – eine Stadt mit Vorreiterrolle, die in vielerlei Hinsicht überzeugen kann. Eine moderne Kleinstadt mit viel Bewegung und Dynamik, aber auch mit viel Idylle, Entschleunigung und hoher Lebensqualität. Ein Paradies für Familien: ein Umfeld für Groß und Klein, in dem sich alle wohlfühlen können. Und wir sind der Überzeugung, dass wir auch in Zukunft noch vieles anders machen werden.

Mein Monheim am Rhein.

Was Monheim am Rhein so liebens- und lebenswert macht? Wer könnte das besser beurteilen, als die Menschen, die hier leben. Deshalb kommen hier auch Monheimerinnen und Monheimer zu Wort.

Unsere Stadt in Zahlen.

Monheim am Rhein (Regierungsbezirk Düsseldorf, Kreis Mettmann) liegt zwischen den Rheinmetropolen Köln und Düsseldorf im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Die Stadt hat etwas mehr als 43.000 Einwohner, die sich zu etwa zwei Dritteln auf den Stadtteil Monheim und zu einem Drittel auf den Stadtteil Baumberg verteilen.

Monheims Lage direkt am Rhein fasziniert Besucherinnen und Besucher ebenso wie langjährige Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt. In Monheim am Rhein genießt man die Schönheit des Rheinlandes in entspannter Atmosphäre, fernab vom Trubel der angrenzenden Großstädte.

Das Stadtgebiet umfasst 2.305 Hektar, seine Höhenlage bewegt sich zwischen 35 und 45 Meter über NN. Die größte Ausdehnung von Nord nach Süd beträgt rund 7,5 Kilometer, von West nach Ost rund sechs Kilometer. Die flachen Ebenen machen das Rheinufer zu einer sehr beliebten Fahrradregion.

Das Stadtgebiet gehört zur Klimazone „Kölner Bucht“ mit mäßig warmen Sommern und milden Wintern.

Eine faire Sache.

Monheim am Rhein ist ausgezeichnete Fairtrade-Stadt. Fairer Handel wird bei uns mit vereinten Kräften gefördert. Für die Erlangung des Gütesiegels zogen Stadtverwaltung, Gastronomie und Einzelhandel an einem Strang. Auch Schulen, Kirchengemeinden und Vereine engagieren sich.

Aktuelle Bauprojekte

Stadteingang Rheinpromenade

Unter dem Projektnamen „Stadteingang“ wird eine neue Verbindung zwischen der attraktiven Stadtmitte und der Rheinpromenade geschaffen, um beide Bereiche noch weiter aufzuwerten und miteinander auf lebendige Weise zu verknüpfen. Zudem entstehen am Stadteingang neue, hochattraktive Wohn- und Geschäftshäuser mit Blick auf den Rhein. Die Erschließung des Geländes startet 2016, Baubeginn ist für Anfang 2017 geplant.


Schiffsanleger

Ein Schiff wird kommen – und noch viele weitere mehr. Die Stadt plant 2016 einen Schiffsanleger nordwestlich der Altstadt zu realisieren. Er soll gegenüber der Marienkapelle, an der Rheinpromenade verankert werden. Ziel ist es, dass hier bereits im Frühjahr 2017 die ersten Boote und Hotelschiffe mit bis zu 135 Meter Länge anlegen können.

Neben dem Anlegeplatz für Hotel-und Ausflugsschiffe wird es auch feste Liegeplätze für das Piwipper Böötchen, Monheims Fahrrad- und Personenfähre nach Dormagen, sowie für die Wasserfahrzeuge der Feuerwehr und DLRG geben.


WLAN- und Glasfaserausbau

Monheim am Rhein ist bestens vernetzt – analog und digital. So ermöglicht die im Frühjahr 2015 begonnene Verlegung eines flächendeckenden Glasfasernetzes allen Privathaushalten und Gewerbetreibenden künftig den Zugang mit Übertragungsraten von mehr als 200 Mbit/s. Zusätzlich zum Glasfasernetz wird im Stadtgebiet derzeit ein flächendeckendes und kostenloses WLAN-Netz mit loginfreier Bereitstellung städtischer Service-Angebote ausgebaut, so dass auch für Besucher oder beim Bummeln durch die Stadt allzeit für eine gute Verbindung gesorgt wird.


 
 
Newsletter
Wirtschaftsförderung
BUSINESS
LEBEN